Sieg in Runde 1

In der 1. Runde des Kreispokals war A-Ligist Oberbruch zu Gast in Kirchhoven. Es war zwar das 3. Spiel in 4 Tagen für den OBC, trotzdem gingen Sie aufgrund der Klassenzugehörigkeit als Favorit in das Spiel. Davon ließen sich die Kirchhovener allerdings nicht beeindrucken und spielten munter nach vorne! Die 1. Halbzeit ging auch klar an die Blau-Weissen, die das Oberbrucher Spiel gut unterbinden konnten und den Gast immer wieder zu langen Bällen zwang. In der 20. Minute wurde Jan Zilgens vom Oberbrucher Libero Stefan Hess zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde um auf Elfmeter zu entscheiden. Volker Tholen traf sicher zur 1:0 Führung mit der es auch in die Halbzeit ging. In der 60. Minute setzte sich Benedikt Hilgers über die rechte Seite durch und legte den Ball für den am Strafraum lauernden Marcel Krichel auf. Durch eine Mischung aus Flanke und Torschuss senkte sich der Ball als Bogenlampe unhaltbar ins lange Eck zum 2:0. Die Oberbrucher mussten nun mehr riskieren und wechselten Libero Stefan Hess gegen Burhan Yüksels aus. In der 70. Minute gelang es Yüksels sich gegen Benedikt Hilgers und Marco Heinen durchzusetzen, schlug eine gute Flanke in den Strafraum, die durch Michel Gruner per Kopfball verwertet wurde. Durch das 1:2 schöpfte Oberbruch wieder Mut und versuchte weiterhin auf den Ausgleich zu drängen. Daruch ergaben sich allerdings auch gute Kontermöglichkeiten für die Heimmannschaft. In den Schlussminuten gewann Marco Heinen an der Mittellinie per Grätsche den Ball gegen Yüksels. Der Ball kam genau auf Volker Tholen, der dadurch frei auf das Oberbrucher Tor zulief. Tholen spielte dann uneigennützig quer auf Andre Schwarzmanns der mit dem Tor zum 3:1 für die Entscheidung sorgte.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.