4. Sieg im 4. Spiel

„Angstgegner“ Waldfeucht/Bocket 2 war zu Gast in Kirchhoven. Da die letzten Spiele gegen die Gäste nicht erfolgreich bestritten wurden, stellte man sich auch diesmal auf eine kampfbetonte Partie ein. Zunächst ergab sich ein Spiel im Mittelfeld wobei sich keine der Mannschaften eine Torchance erarbeiten konnte. Es dauerte bis zur 15. Minute! Nach einem Foulspiel gab es Freistoß für Kirchhoven aus halb rechter Position, ca. 18 Meter vor dem Tor. Der Schuß von Daniel Heinrichs konnte vom Torwart allerdings mit den Fingerspitzen an den Innenpfosten gelenkt werden, von da aus sprang der Ball der Torlinie entlang wieder ins Feld und konnte durch die Verteidigung geklärt werden. Kirchhoven fand nun besser ins Spiel, wurde ballsicherer und ließ die gut verteidigenden Gäste nur hinterherlaufen. Man versuchte sich nun mit der nötigen Geduld die Chancen zu erspielen, einzig der Abschluss wollte nicht gelingen. In der 30. Minute gab es dann wieder Freistoß für Kirchhoven nach Foul an Volker Tholen. Erneut waren es ca. 20 Meter aus halb rechter Position. Auch diesmal trat Daniel Heinrichs an, zirkelte den Ball über die Mauer und ließ dem Torwart keine Chance! Auch danach gelang es den Blau-Weißen das Spiel der Gäste schnell zu unterbinden und Druck aufzubauen. Einzig das Glück fehlte um mit einer höheren Führung in die Halbzeit zu gehen. So blieb es beim 1:0 nach 45 Minuten. In der 2. Halbzeit versuchten die Gäste mit langen Bällen auf den Stürmer zu agieren. Es gelang zwar hier und da hinter die Abwehr zu gelangen, richtig gefährlich wurde es allerdings nur ganz selten. Der SSV dagegen hielt am sicheren Passspiel fest und versuchte weiterhin das 2:0 zu erzielen. Gute Möglichkeiten ergaben sich, allerdings scheiterte man am letzten Verteidiger, am sehr gut aufgelegten Gästekeeper Stefan Vreydal oder verzog den Ball. Kirchhoven hatte das Spiel gut im Griff, allerdings hätte das Spiel in der 75. Minute auch kippen können! Nach einem langen Ball hinter die Abwehr kam Torwart Matthias Honings einen Schritt zu spät und foulte den heranstürmenden Angreifer. Der Schiedsrichter zeigte Honings die rote Karte wegen Notbremse, wobei der Angreifer den Ball richtung Eckfahne spielte und die Verteidiger noch hätten eingreifen können. Eine sehr harte Entscheidung des Schiedsrichters! Thomas Schöbben wurde dann für Mike Kyek ausgewechselt. Kirchhovens Unterzahl dauerte allerdings nur wenige Minuten, denn als Jan Zilgens nur durch ein taktisches Foul zu stoppen war, musste der Stürmer der Gäste mit der gelb-roten Karte vom Platz. Kirchhoven hatte jetzt wieder alles im Griff. Fast wäre es Volker Tholen kurz vor dem Schlusspfiff noch gelungen das 2:0 zu erzielen, aber auch er scheiterte im direkten Duell gegen den Torwart. Das Spiel endete mit 1:0 für Kirchhoven, die die Tabelle nun mit 12 Punkten aus 4 Spielen und 11:0 Toren anführen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.