Sieg gegen Germania Hilfarth

Kirchhoven machte sich das Leben zunächst selbst schwer. Der SSV hielt den Gegner im Spiel, da der Ball im Spielaufbau zu oft ungenau gespielt wurde und somit immer wieder verloren ging! Dadurch konnten auch keine Chancen erspielt werden, denn nach wenigen Kontakten musste man Ball und Gegner wieder hinterher laufen. Ein Freistoß brachte dann die Wende im Spiel. Nach Foulspiel an Benedikt Hilgers auf der rechten Seite, schlug Marco Heinen den Freistoß in den Strafraum. Der unsicher wirkende Torwart versuchte den Ball zu klären, erwischte die Kugel aber nicht richtig, dadurch fiel der Ball Jan Zilgens vor die Füße. Zilgens zögerte nicht, zog sofort ab und erzielte das 1:0 für den SSV in der 21. Minute. Jetzt waren die Blau-Weißen besser im Spiel und brachten die Partie unter Ihre Kontrolle. Nach 30 Minuten stoppte Kirchhoven einen Angriff, da ein Gästespieler verletzt am Boden lag. Nach der Behandlung des Spielers wurde der Ball zurück an Kirchhoven gespielt. Daniel Heinrichs nahm den Ball auf, spielte kurz auf Michael Schranz, dieser in Bedrängnis auf Marco Heinen. Heinen spielte den Ball in den Lauf von Marcel Krichel. Krichel spielte auf den über rechts startenden Andre Schwarzmanns, der zurück auf den im Straufraum wartenden Krichel flankte. Krichel hielt am 2. Pfosten nur noch den Fuß hin und erzielte das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Hilfarth musste nun mehr investieren und versuchte mit Beginn der 2. Halbzeit auch mehr Druck aufzubauen. Eine richtige Chance konnte sich das Team aber nach wie vor nicht erspielen! Dies gelang dagegen dem SSV. Nach einem Doppelpass gelang es Volker Tholen sich den Ball am Gegenspieler vorbei zu legen. Er lief alleine aufs Tor zu und ließ dem Keeper keine Chance (55.). Die sichere Führung brach nun den Willen der Gäste, die sich danach noch selber schadeten! Yusuf Koksoy wurde nach Tätlichkeit gegen Spielertrainer Daniel Heinrichs mit der roten Karte des Feldes verwiesen (60.). Kirchhoven hatte nun leichtes Spiel gegen die Gäste und erspielte sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Volker Tholen nutzte bereits die nächste zum 4:0 in der 65. Minute. In der 75. Minute erkämpfte sich Marco Heinen den Ball am rechten Strafraumeck der Gäste. Der Ball kam zu Andre Schwarzmanns, der nach innen zog und dem Keeper mit eine Schuß in die linke, untere Ecke keine Chance ließ. Nach ca. 85 Minuten konnte sich Thomas Fourberg in die Torschützenliste einschreiben. Beim Angriff der Blau-Weißen über Marcel Krichel spielte dieser den Ball zu Marco Heinen, der sich die Anspielmöglichkeiten in der Spitze zwischen Thomas Fourberg und Volker Tholen aussuchen konnte. Er spielte auf Fourberg und Fourberg schob ein. Den Schlußpunkt zum 7:0 erzielte Andre Schwarzmanns. Hilfarth versuchte auf Abseits zu spielen, dies misslang allerdings. Aus dem Mittelfeld heraus hob Daniel Heinrichs den Ball über die Abwehr hinweg auf den startenden Volker Tholen. Dieser lief alleine auf den herauseilenden Torwart zu, spielte dann aber uneigennützig auf Andre Schwarzmanns, der keine Probleme hatte das Tor zu erzielen.

 

Durch den Sieg der Blau-Weißen und die gleichzeitige Niederlage der Karkener Mannschaft in Schafhausen ist der Vorsprung zu Platz 2 nun schon auf 6 Punkte gewachsen! Da nur noch ein Spieltag vor der Winterpause stattfindet, können sich die Jungs von Kirchhoven über die Herbstmeisterschaft freuen!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.