Schöbben mit Dreierpack in Orsbeck

Was Anfangs wie ein Scherz klang, wurde Realität. Bei sonnigen 20°C wurde das Auswärtsspiel in Orsbeck auf der Asche bestritten. Pulvertrocken, hart wie Beton, eine pure Freude! Wassenberg/Orsbeck versuchte sich nicht wie die bisherigen Gegner zu verstecken, sondern war von Anfang an bemüht das Spiel selbst zu gestallten. Da der Ball auf dem Platz wie ein Flummi unterwegs war, beschränkte sich der SSV aufs wesentliche. Kämpfen und gewinnen lautete das Motto! Der Gastgeber agierte offensiv, war dadurch aber auch sehr anfällig in der eigenen Defensive! Nach wenigen Minuten lief Christian Schostock alleine auf den Torwart zu, sein Schuss ging allerdings knapp am Tor vorbei. Das Führungstor ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach ca. 10 Minuten gelang es Volker Tholen durch die Abwehrreihe zu stürmen, im Strafraum wurde er dann von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter konnte Spielertrainer Daniel Heinrichs sicher verwandeln! Die nächste Chance hatte wieder Schostock. Nach einem langen Ball lief er erneut aufs Tor zu und versuchte es diesmal mit einem Heber, aber auch dieser Ball verfehlte das Ziel. Das Tor des Tages hätte beinahe Phillip Plambeck erzielt! Aus der Mitte der eigenen Hälfte heraus wollte er (vermutlich) einfach nur klären, allerdings wurde sein Befreiungsschlag zum Torschuss! Der Ball wurde immer länger und klatschte auf die Querlatte! Da wäre der Torwart nicht mehr dran gekommen! In der 35. Minute gab es Freistoß von der rechten Seite für Kirchhoven. Daniel Heinrichs spielte den Ball diagonal in den Strafraum auf Christian Schostock. Schostock nahm den Ball an, spielte seinen Gegenspieler aus und legte im Strafraum quer für Thomas Schöbben, der nur noch den Fuß hinhielt um auf 2:0 zu erhöhen. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gastgeber dann die Möglichkeit den Anschlußtreffer zu erzielen. Nach einer Flanke setzte sich ein Angreifer im Kopfballduell durch und spielte den Ball quer durch den Strafraum. Dadurch kam ein weiterer Angreifer aus ca. 7 Metern halb rechts vom Tor zum Abschluß. Er traf den Ball allerdings nicht richtig und der Ball ging parallel zum Tor auf den langen Pfosten. Hier konnte sich der Gegenspieler von Marco Heinen lösen und hätte ungehindert zum 1:2 einschieben können, aber er vergab die Möglichkeit kläglich! Somit ging es mit einem Vorsprung von 2 Toren in die Halbzeit. Kurz nach Wiederbeginn bereits die Möglichkeit für den SSV den Vorsprung zu erhöhen. Die Wassenberger versuchten einen Rückpass auf den Torwart, allerdings hatte Thomas Schöbben den Braten gerochen und tauchte somit alleine vor dem Torwart auf. Seinen Schuss konnte der Torwart allerdings parieren. In der 60. Minute machte er es dann besser. Christian Schostock setzte sich erneut über die linke Seite durch und sah den besser postierten Schöbben am Strafraum. Diesmal schob er den Ball sicher in die lange Ecke zum 3:0 für Kirchhoven ein! In der 80. Minute schnürte Schöbben dann seinen Dreierpack! Nachdem der SSV einen gegnerischen Freistoß abwehren und in einen Angriff umschalten konnte, spielte Andre Schwarzmanns den Ball in den Lauf von Schöbben. Erneut lief er alleine auf den Torwart zu, diesmal ließ er sich die Chance nicht nehmen und erzielte sicher das 4:0. Kurz vor Schluß wäre der Aufwand der Gastgeber noch mit dem Ehrentreffer belohnt worden. Nach einem Freistoß wurde der Ball per Aufsetzer aufs Tor geköpft, allerdings konnte Torwart Mike Kyek den Ball entschärfen! Die Partie stand unter der Leitung von Schiedsrichter Thorsten Holz, dem von allen Seiten eine sehr gute Leistung bestätigt wurde!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.