Niederlage im Derby

Ausgerechnet im Derby gegen Haaren erwischte der SSV einen rabenschwarzen Tag und kassierte völlig verdient die erste Saisonniederlage! Die komplette Mannschaft präsentierte sich außer Form! Kaum Laufbereitschaft, der Kampf wurde nicht richtig angenommen; da klappten dann selbst die einfachsten Sachen nicht mehr! Haaren stand tief, versuchte in der eigenen Hälfte den Ball zu erobern um dann schnell kontern zu können. Die erste Hälfte der Partie spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. Chancen blieben jedoch auf beiden Seiten eher Mangelware. Nach einer Viertelstunde hatte Haaren die erste Möglichkeit nach einer Flanke von der linken Seite, der Kopfball landete allerdings neben dem Tor. Sofern die Blau-Weißen in die Nähe des Gästetor kamen, gelang entweder der letzte Pass nicht mehr, oder ein Foulspiel stoppte den Angriff, wobei die folgenden Standardsituationen nichts einbrachten! Es ging mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeit. In der 50. Minute dann die Führung für Haaren. Nachdem Kirchhoven den Ball im Angriff verlor, spielte Haaren einen schnellen Konter. Michael Staas versuchte den über rechts vorgetragenen Angriff per Grätsche zu vermeiden, konnte den Gegenspieler allerdings nicht aufhalten. Dieser lief weiter bis zur Grundlinie und schlug eine Flanke auf den langen Pfosten. Gästestürmer Rene Welzbacher wollte den Ball dann per Kopf quer legen, köpfte dabei allerdings Phillip Plambeck so unglücklich an, das der Ball von Plambecks Körper hinter die Linie sprang. Kurze Zeit später flog Gästespieler Lukas von Helden nach wiederholtem Foulspiel mit der gelb-roten Karte vom Platz. Aber auch das sollte Kirchhoven in diesem Spiel nicht weiter helfen! Der SSV kam zwar jetzt etwas besser ins Spiel, die Tore schoss aber weiterhin die Gästemannschaft. In der 65. Minute gelang es den Gästen sich über die linke Seite durchzusetzen. Die anschließende Flanke wurde zunächst von Michael Staas per Kopf geklärt, allerdings genau auf den am Strafraum stehenden Marvin Segun. Segun nahm Maß, zog ab und traf mit Hilfe des Innenpfosten zum 0:2. Die Entscheidung fiel dann nur 5 Minuten später! Haaren eroberte den Ball am eigenen Strafraum und pöhlte den Ball nach vorne. Phillip Plambeck versuchte den Ball zu klären, traf dabei allerdings den Ball nicht. Somit lief Rene Welzbacher alleine aufs Tor zu und ließ Torhüter Matthias Honings keine Chance. Kirchhoven musste nun viel riskieren um noch etwas zählbares mitnehmen zu können und wurde promt bestraft! Denn bereits der nächste Konter der Gäste führte zum 0:4! Der Angriff wurde durch einen Diagonalpass auf die rechte Seite eröffnet, Welzbacher nahm den Ball mit und spielte ca. 20 Meter vor dem Tor rüber auf die linke Seite. Der mit gelaufene Maurice Gippert zog direkt ab und traf in die rechte Ecke. Ein Ehrentreffer sollte den Gastgebern allerdings doch gelingen. Nachdem Thomas Schöbben im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, verwandelte Spielertrainer Daniel Heinrich den fälligen Elfmeter sicher zum 1:4 in der 80. Minute. Zwar mühte sich der SSV weiterhin ein Tor zu erzielen, aber an diesem Tag wollte nicht viel gelingen! Haaren siegte aufgrund der besseren Einstellung und der kämpferischen Leistung!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.