4:1 Sieg gegen Kempen

Nach dem schlechten Spiel und der daraus entstandenen Niederlage gegen Haaren war Kirchhoven im Heimspiel gegen Kempen um Wiedergutmachung bemüht! Der Tabellenführer legte auch los wie die Feuerwehr! Bereits in der 3. Minute fiel der Führungstreffer. Einen fast verloren geglaubten Ball von Marco Heinen erkämpfte Andre Schwarzmanns an der rechten Eckfahne. Schwarzmanns brachte den Ball in den Strafraum auf Volker Tholen, der einen Tick eher am Ball war als sein Gegenspieler, brachte den Ball aus kurzer Distanz aufs Tor und überwand damit den Gästekeeper. Nach diesem Auftakt schien Kempen bereits geschockt zu sein. Auch die zweite nennenswerte Torchance nutzte der SSV. Nach Flanke von der rechten Seite durch Benedikt Hilgers tauchte Thomas Schöbben am Fünfmeterraum zum Kopfball ab und erzielte in der 20. Minute das 2:0 für Kirchhoven. Fünf Minuten später dann bereits der Genickbruch für Kempen. Eine Ecke von der linken Seite durch Marco Heinen drückte Kempens Spielführer Christian „Kiki“ Jansen persönlich per Kopf an seinem herauseilenden Torwart vorbei ins Tor. Der Wille der Gäste war gebrochen. In der 40. Minute folgte das 4:0! Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite spielte Schwarzmanns den Ball höhe Strafraum ins Zentrum auf Thomas Schöbben. Schöbben spielte direkt weiter aufs linke Strafraumeck wo Phillip Plambeck sofort abzog und dem Torwart mit seinem Schuss auf die kurze Ecke keine Abwehrchance ließ. Volker Tholen hätte vor der Halbzeit noch auf 5:0 erhöhen können, scheiterte mit seinem Alleingang von der Mittellinie aus aber am Torwart. Da hatte Tholen wohl zu viel Zeit um zu überlegen wo bzw. wie er den Ball im Tor unterbringen soll. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verloren die Blau-Weißen dann durch eine unnötige Aktion Spielertrainer Daniel Heinrichs, der es schaffte innerhalb einer Aktion erst die gelbe Karte, dann die gelb-rote Karte zu bekommen. Mit einem sicheren 4:0, aber nur noch 10 Spielern ging es dann in die Halbzeit. Man rechnete nun mit einem Sturmlauf der Gäste, die bessere Mannschaft bzw. die besseren Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen hatten allerdings die Blau-Weißen! Unzählige Möglichkeiten boten sich der Mannschaft, allerdings scheiterten Sie immer wieder an Torwart Andreas Guthmann der regelrecht warm geschossen wurde! Guthmann verhinderte die absolute Blamage für die Gäste, die sich nicht über ein zweistelliges Ergebnis hätten beschweren können! Egal ob der SSV alleine aufs Gästetor lief oder ob der Abschluß nach guten Kombinationen folgte, sie brachten den Ball nicht mehr über die Linie! Aber wie so oft im Fußball, wer seine eigenen Chancen nicht nutzt, wird dafür bestraft. Denn das Tor in Halbzeit zwei gelang Kempen! Nach einer Flanke aus dem Halbfeld und kurzer Unstimmigkeit in Kirchhovens Defensive nutzte Tim Wallrafen in der 75. Minute seine Möglichkeit und ließ mit seinem Schuß aus ca. 11 Metern Torwart Mike Kyek keine Abwehrchance.

Durch den Sieg des Tabellenführers und dem Unentschieden des Tabellenzweiten aus Karken konnte der SSV den Vorsprung auf nun 10 Punkte erhöhen!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.