Schranz Tor sichert 3 Punkte

Der Tabellenführer war zu Gast in Myhl. Die vom Abstieg bedrohten Myhler überließen dem SSV in der 1. Halbzeit weitestgehend das Feld. Die Blau-Weißen ließen Ball und Gegner laufen und dominierten den Gegner fast nach belieben. Einziges Manko war der letzte Pass, der nicht ankam und somit klare Chancen nicht zustande kamen. In der 35. Minute spielte Daniel Heinrichs einen Diagonalpass auf die rechte Seite. Marco Heinen nahm den Ball auf, startet Richtung Strafraum und flankte auf den mitgelaufenen Thomas Schöbben. Die Flanke kam allerdings halbhoch, für Schöbben eher ungünstig zu nehmen und daher ging der Ball knapp am kurzen Pfosten vorbei. Dies war die einzig nennenswerte Möglichkeit vor der Pause. Mit 0:0 startete also auch die 2. Hälfte. Myhl wollte nun mehr riskieren, versuchte das Spiel weiter nach vorne zu verlagern, gab Kichhoven somit aber auch Räume zum Kontern. Somit ergaben sich einige gute Möglichkeiten für den SSV. Nach einem schönen Doppelpass mit Christian Schostock lief Thomas Schöbben alleine aufs Tor zu, allerdings blieb der Torwart der Sieger dieses Duells. Nach einer knappen Stunde schaltete sich Michael Schranz mit in den Angriff ein. Schranz zog mit Ball am Fuß aus der Abwehr heraus in den Angriff und ließ die Gegenspieler einfach stehen. Dann spielte er den Ball auf die linke Seite, lief aber weiterhin Richtung Strafraum. Der Ball wurde anschließend auf die rechte Seite zu Sebastian Fuchs gespielt, der mit einer Kombination aus Torschuss und Flanke den Ball wieder zu Michael Schranz spielte. Schranz hielt den Fuß hin und brachte die Kirsche im Netz unter! Anschließend hätte das Spiel auch Christian Möhring (Myhls Torwart) gegen Kirchhoven heißen können, denn Möhring hatte allerhand zu tun. Ein weiteres Mal lief Schöbben alleine auf den Torwart zu, brachte den Ball aber wieder nicht an Ihm vorbei. Die nächste Chance bot sich Christian Schostock, aber auch er scheiterte mit seinem Torschuss an Möhring. Daniel Heinrichs wollte bei seinem Versuch am Torwart vorbei gehen, zog aber auch den Kürzeren. Nach einem langen Ball von Marvin Lentzen aus der Abwehr heraus lief Volker Tholen alleine auf den Torwart zu. Tholen versuchte es mit einem Heber gegen den herauslaufenden Möhring, allerdings landete der Ball hinter dem Tor. Es sollte bis zum Schluss beim 1:0 bleiben. Kirchhoven fuhr somit den nächsten Dreier ein und könnte schon im nächsten Spiel gegen den direkten Konkurrenten den Aufstieg perfekt machen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.