Saison 2016/2017

Germania Teveren – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 20.05.2017 / 15:00 Uhr / Ergebnis 0:3  / 14 Sondergruppenspiel

Ein eigentlich uninteressantes Spiel, was wir jedoch ordentlich über die Bühne bringen wollten um auch mit einem guten Gefühl und Ergebnis aus der Saison zu gehen. Unsere Gastgeber wollten durch einen Sieg noch Zweiter werden. Wir kamen ganz schlecht ins Spiel. Das was wir uns vorgenommen hatten, fehlte komplett. Kein Einsatzwillen, keine Laufbereitschaft, eigentlich fehlte ALLES. Glücklich gingen wir mit einem 0:0 in die Pause auch weil Luca noch einen Elfmeter hielt. Ehrlicherweise muss man sagen es hätte auch 2:0 für Teveren stehen können. Eigene Chancen: Keine !

Und dann wurde es abartig.

Wir steigerten uns in der zweiten Hälfte und wir kamen zu Chancen. Das 1:0 durch Jacques wurde überschattet von einem brutalen Foul und nochmaligen nachtreten durch die Nr. 4 von Teveren. Das dieser nur 5 Minuten dafür bekam grenzte an einen Witz. Das Spiel war fast 45 Minuten unterbrochen in denen Jacques mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Das die Nr. 4 nicht nur keine Entschuldigung über die Lippen bekam, im Gegenteil durch Provokationen weiter auffiel, spricht für seinen Charakter. Mir fehlt da auch die Verantwortung der Trainer. Wenn ein noch so guter Spieler in jedem Spiel auffällig wird, muss man Konsequenzen ziehen !! Leider sah man das über die ganze Saison in Teveren anders. Zum Glück wurde er bei diesem Spiel nicht mehr eingesetzt. Das wir durch Benny und Rene noch zum 3:0 kamen war eigentlich nicht mehr so wichtig. Bemerkenswerter war für mich das wir das Spiel in aller Ruhe über die Bühne brachten !

 

 

SSV Blau Weiss KirchhovenSV Schwanenberg / 07.05.2017 / 10:45 Uhr / Ergebnis 3:0 / 13 Sondergruppenspiel

Es wurde das entscheidende Spiel ! Unser Gegner wollte seine letzte Chance auf den Titel nutzen und warf alles rein was die Mannschaft zur Verfügung hatte. Im Gegensatz zum Hinspiel waren wir diesmal besser vorbereitet auf das lauf- und kampfintensive Spiel unseres Gegners. Unser wesentlich größerer Platz tat sein übriges. Schwanenberg war nicht in der Lage die Räume so schnell zuzulaufen wie beim Hinspiel. Und so kam es wie es kommen musste und sollte: 1:0 durch Jan. Das 2:0 und 3:0 durch Yannick und Merten ließen zwar noch etwas auf sich warten, so das unser Gegner immer noch Hoffnung hatte das Spiel zu drehen. Aber man muss ehrlich sagen das, obwohl Schwanenberg alles gab, es keine klare Torchance unseres Gegners gab.

Hochachtung Jungs und Glückwunsch zum Kreismeistertitel !!!

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – Rheinland Dremmen / 04.05.2017 / 18:30 Uhr / Ergebnis 5:0 / 12 Sondergruppenspiel

Ein klarer und auch in dieser Höhe vollkommen verdienter Sieg. Unser Gegner war wie immer hoch motiviert, der läuferisch und kämpferisch alles gab und auch leider manchmal über die Grenze des Erlaubten hinaus ging. Spielerisch hatten sie uns aber nichts entgegen zu setzen. Wir nahmen ihren Stürmer, auf den das ganze System unseres Gegners aufgebaut ist, aus dem Spiel. Nach ca. 5 Minuten kamen wir immer besser ins Spiel. Leider reichte es in der ersten Halbzeit nur zum 1:0 durch Jannik, der durch einen schönen Flugball von Sean eingesetzt wurde und mit einem Heber vollendete. Halbzeit zwei lief dann wie am Schnürchen. Merten der schön frei gespielt wurde, erzielte dann durch einen schönen Schuss aus 16m das hochverdiente 2:0. Das 3:0 durch Benny war dann eine Frage der Zeit. Über die linke Seite kamen wir dann durch Julius und Yannick noch zum 5:0. Ohne Übertreibung hätten es noch zwei oder drei mehr werden können. Der nächste Schritt zum Titel !!

 

 

DJK Gillrath – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 29.04.2017 / 15:00 Uhr / Ergebnis 0:1 / 11 Sondergruppenspiel

Ein hoch überlegenes Spiel in dem es trotzdem nur zu einen mageren 1:0 durch einen Elfer durch Luca reichte. Unser Gegner kam eigentlich zu keiner Chance. Einen höheren Sieg verhinderte unsere sehr schlechte Auswertung von sehr guten Torchancen, aber noch mehr ein überragender Torwart unseres Gastgebers. 3 Punkte sind es trotzdem. Man muss die eben auch mal so mitnehmen.

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – Helpenstein / 23.04.2017 / 10:45 Uhr / Ergebnis 3:3  / 10 Sondergruppenspiel

Ein wildes Spiel mit vielen Fehlern. Wie erwartet kam Helpenstein über den Kampf um uns in Schach zu halten. Wir gingen dann auch in Rückstand. Durch Merten kamen wir zum Ausgleich. Nach der Pause dann ein dicker Bock und schon waren wir wieder in Rückstand. Unser Gegner schmiss alles rein was die Kondition und der Körper hergab. Wir taten uns schwer da kämpferisch gegen zu halten. Folgerichtig dann das 1:3. Die drohende Niederlage vor Augen gaben die Jungs nochmal alles und kamen durch zwei Treffer durch Jacques noch zum 3:3. Kurz vor Schluss hatten wir sogar durch Yannick noch die Chance zum 4:3. Das wäre aber auch des guten Zuviel gewesen. Ich denke ein gerechtes Unentschieden nach 80 Minuten.

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – SV Golkrath / 02.04.2017 / 10:45 Uhr / Ergebnis 6:0 / 9 Sondergruppenspiel

Ein nie gefährdeter Sieg. Durch Jacques und Jan standen wir zur Halbzeit mit 2:0 vorne. Unser Gegner hatte nichts gefährliches Entgegen zu setzen. In der zweiten Halbzeit kam es so wie es kommen musste. Es fielen durch Merten, Benny, Yannick und Oliver noch 4 Tore. Das das Spiel sehr fair über die Bühne ging ist Erwähnenswert weil das in der bisherigen Saison leider die Ausnahme war.

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – SC Myhl / 19.03.2017 / 10:45 Uhr / Ergebnis 6:5   / 8 Sondergruppenspiel

Ein verrücktes Spiel mit einem glücklichem aber hoch verdientem Sieg. Gegen eine, wie erwartet, in der Offensive starken Myhler Mannschaft kam es wie es kommen musste zum Rückstand. Durch einen sehenswerten Weitschuss durch Merten fiel das 1:1. Durch Luca (Elfmeter, Solo) gingen wir dann 3:1 in Führung. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff fiel durch einen schweren Abwehrfehler das 3:2. Und dann begann das Chaos. Wir erzielten zwar dann durch Benny noch das 4:2, aber dann ging es los. Durch, man muss es so hart sagen, völlige Abwesenheit unserer Defensivspieler stand es innerhalb von gefühlt 5 Minuten 4:5.

Ein absoluter Alptraum!!

Durch Luca`s verwandelten Foulelfmeter kam es zum Gleichstand. Und erneut Luca brachte uns durch das 6:5 den Sieg. Leider muss man noch erwähnen das in den letzten 10 Minuten einige Myhler Spieler die drohende Niederlage nicht akzeptieren konnten und eine üble Treterei begann. Das der Schiedsrichter nicht härter durchgriff und 2 bis 3 Rote Karten verteilte bleibt sein Geheimnis. Das war sogar für neutrale Zuschauer nicht nachvollziehbar.

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – Germania Teveren / 12.03.2017 / 10:45 Uhr / Ergebnis 3:1 / 7 Sondergruppenspiel

Ein verdienter Sieg !!

In der ersten Halbzeit ein hektisches und kampfbetontes Spiel. Es war auf dem Aschenplatz auch kein gepflegter Fußball möglich. Wir gingen durch Luca in Führung der durch einen Strafstoss ausgeglichen wurde. Leider konnten wir das hohe Pressing was wir uns vorgenommen hatten nicht vollends umsetzen. Das wurde in der Halbzeit auch nochmal klar angesprochen. In der zweiten Halbzeit wurde es dann etwas besser. Wir haben extra in einer 1-3-4-3 Aufstellung begonnen um möglichst viel Druck zu erzeugen. Gelungen ist uns das aber bloß teilweise. Durch Yannick und Jacques legten wir dann zum 3:1 vor. Teveren kam in der zweiten Hälfte eigentlich nicht mehr gefährlich vor unser Tor so das wie bereits gesagt das ein verdienter Sieg war.

 

 

Endrunde HKM / 28.01.2017 / 1. Platz

Wir wurden mit Schwanenberg, Übach-Palenberg, Hilfarth und Kleingladbach in die Gruppe B gelost. Unser erstes Spiel gegen Kleingladbach war eine einzige Katastrophe. 4:4. Es wurde nichts umgesetzt von dem was vorher besprochen wurde. Wenig, sehr wenig Einsatzwillen und ein miserables Stellungsspiel führte zu diesem herben Dämpfer. Ein 4:1 gegen Hilfarth deutete eine leichte Verbesserung an, aber bei weitem noch nicht das was nötig wäre um hier ins Finale zu kommen. Dann kam das Spiel gegen Schwanenberg, die bis dahin alle Spiele gewonnen hatten. Und da platzte der Knoten. Bei dem hochverdienten 3:0 Sieg ließen wir dem Gegner keine Chance. Jetzt waren wir wieder im Geschäft. Durch einen souveränen 2:0 Sieg gegen Übach-Palenberg zogen wir in das Endspiel ein. Dort hieß unser Gegner Helpenstein. Es wurde ein knüppelhartes Finale. Wir gerieten in Rückstand. Drehten dann aber das Spiel. 3 Sekunden vor Spielende pfiff der Schiri einen Freistoss 3 Meter vor unserem Tor wegen zu langem Ballhalten. Während der Schlusssirene erzielte Helpenstein dann das 4:4. Eine, ich muss es leider so sagen, katastrophale Schiedsrichterleistung führte zu diesem Endstand. Ein überhart geführtes Spiel unseres Gegners wurde nur ganz selten geahndet. Bandenchecks, Halten, Ziehen und Provozieren gehörte in fast allen Situationen dazu. Und nur ganz selten schritt der Schiri ein. Leider kam das Fußballspiel sehr oft zu kurz. So kam es dann zu einem Siebenmeterschiessen. Wir gewannen 3:1. Nach holprigem Start ein hochverdienter Erfolg. HALLENKREISMEISTER 2016/2017 !!

 

Hallenturnier Hilfarth / 21.01.2017 / 1. Platz

In einer Vorrundengruppe mit Oberbruch, Geilenkirchen und Hilfarth 2 konnten wir uns mit 3 Siegen für das Finale qualifizieren. In diesem wartete dann Myhl auf uns. Ein spannendes Finale mit Chancen auf beiden Seiten. Wir gerieten in Rückstand. Kurz vor Schluss warfen wir alles nach vorne und kamen ein paar Sekunden vor dem Ende noch zum 1:1. Im Siebenmeterschießen setzten wir uns dann durch. Ein glücklicher aber auch nicht unverdienter Turniersieg.

 

Vorrunde HKM / 14.01.2017 / 1. Platz

In einer Gruppe mit 7 Mannschaften konnten wir uns als Gruppenerster durchsetzen. Nach Siegen gegen Heinsberg/Lieck, Oberbruch, Dremmen und Myhl mussten wir gegen Schafhausen eine knappe Niederlage hinnehmen. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen da wir sehr viele gute Chancen liegen ließen. So mussten wir das letzte Spiel gegen Waldenrath/Straeten gewinnen um in die Endrunde zu kommen. Das gelang mit einem 2:0.

 

SV Schwanenberg – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 11.12.16 / 12:00 Uhr / Ergebnis 3:1 / 6. Sondergruppenspiel

Eine hoch verdiente Niederlage. Auch in diesem Spiel konnten wir der aggressiven Spielweise unseres Gegners nichts entgegen setzen. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz setzt uns Schwanenberg sofort unter Druck und nutzte jede kleine Lücke um zum Abschluss zu kommen. Folgerichtig liess das 0:1 nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Halbzeit kamen wir durch Jannik dann noch zum 1:1. Dieser Zwischenstand war glücklich. Wir nahmen uns in der Pause viel vor. Die zweite Halbzeit zeigte aber sofort das an diesem Tag uns das nicht gelingen würde. Der Gegner kam verdient zum 3:1. Erst ca. 10 Minuten vor Schluss begann sich das Spiel plötzlich zu drehen. Etwas überraschend. Wir bekamen einige wirklich hochkarätige Chancen die wir jedoch alle, fast kläglich, ausließen. Das war zwar schade, aber wäre auch absolut unverdient gewesen.

 

Rheinland Dremmen – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 08.12.16 / 18:00 Uhr / Ergebnis 2:1 / 5. Sondergruppenspiel

Ein hart umkämpftes Spiel. In manchen Situationen ein überhartes Spiel. Ein Spiel in dem wir zwar spielerisch überlegen waren, unser Gegner uns aber bis aufs „Blut“ bekämpfte. Wir gingen zwar durch Jacques in Führung konnten aber ansonsten nichts mehr an Chancen nutzen. In der zweiten Halbzeit ein Spiel ohne große Torchancen. Durch zwei Sonntagsschüsse drehte Dremmen das Spiel. Wir konnten dem aggressiven Spiel unseres Gegners auf dem Aschenplatz nichts mehr dagegen setzen und verloren dadurch . Die Jungs werden sich daran gewöhnen müssen das der Gegner alle Mittel nutzt um uns in die Knie zu zwingen. Manchmal eben auch über die Grenze der Fairness hinaus. Wir werden hoffentlich schnell lernen.

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – DJK Gillrath / 27.11.16 / 10:45 Uhr / Ergebnis 5:1 / 4. Sondergruppenspiel

Trotz des klaren Ergebnisses, irgendwie läuft es nicht ganz rund. Uns fehlt die spielerische Leichtigkeit und der letzte Punsch wie in der Qualirunde. Wir bekommen unsere PS nicht auf die Wiese. Die Qualität die wir zweifellos haben bekommen wir nicht ganz auf den Platz. Nichts desto trotz kommen wir durch Treffer von Yannick, Luca, Oliver, Merten und Benny zu einem verdienten Sieg.

 

SV Helpenstein – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 19.11.16 / 14:00 Uhr / Ergebnis 1:3 /3. Sondergruppenspiel

Fast ein Spiegelbild des Spieles gegen Golkrath. In der ersten Halbzeit fast komplette Spielkontrolle. Einige hochkarätige Chancen. Ertrag erstmal 0. Kurz vor der Pause dann doch das hochverdiente 1:0 durch Jacques. Wahnsinn was wir für Hochkaräter auslassen. Dann nach der Pause sehr schnell das 2:0 durch Yannick. Fast aus dem nichts fällt durch einen Freistoss das 2:1. Glücklicherweise können wir erneut durch Yannick auf 3:1 erhöhen, weil danach schwimmen wir schon gewaltig. Die sich uns bietenden Konterchancen, wie sollte es anders sein, versieben wir alle. Ein Spiel was wir auf Grund der Chancen eigentlich 6:1 oder 7:1 gewinnen müssen, geht, Gott sei Dank, nicht negativ aus.

 

SV Golkrath – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 12.11.16 / 14:00 Uhr / Ergebnis 0:2 / 2. Sondergruppenspiel

Ein verdienter Sieg. Leider zieht sich unsere schlechte Effektivität vor dem Tor wie ein roter Faden durch die letzten Spiele. Sicherlich kam in einigen Situationen auch etwas Pech dazu aber trotzdem machen wir uns das Leben vor dem Tor unnötig schwer. Uns geht etwas die Zielstrebigkeit vor dem Kasten ab. Wir erspielten uns auch in der ersten Halbzeit ein paar gute Chancen die wir nicht nutzen konnten. Unser Gegner stand tief und spekulierte auf Konter. In der zweiten Hälfte das selbe Bild. Uns erlöste ein wenig Jan mit einem Doppelschlag zum 2:0. Leider ließen wir dann auch noch Chancen unserer Gegner zu. Im Gegenzug konnten wir dann wieder die Konter nicht sauber bis zum Tor ausspielen. Da müssen wir noch einige Arbeit im Training reinstecken.

 

SC Myhl – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 30.10.16 / 11:00 Uhr /Ergebnis: 1:2 / 1. Sondergruppenspiel

Ein Spiel auf Augenhöhe. Wir erspielten uns in der ersten Halbzeit ein paar gute Chancen, die wir leider nicht nutzen konnten. Das Spiel hatten wir zum großen Teil im Griff obwohl Myhl durch seine schnellen Spitzen gefährlich war. Nach der Pause kamen wir etwas glücklich zum 1:0 durch Steven. Danach kam Myhl stärker auf und wir verloren den Faden. Es schlichen sich im Spielaufbau immer mehr Fehler ein so das wir unseren Gegner noch zu einigen gefährlichen Szenen geradezu einluden. Die Folge war das 1:1. Wir gerieten immer mehr unter Druck. Dadurch ergaben sich Konterchancen die wir jedoch wie die Chancen in der ersten Halbzeit nicht konsequent ausspielten bzw. nutzten. In der Schlussminute kamen wir durch Jacques doch noch zum Siegtreffer.

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – Concordia Haaren / 29.09.16 / 18:00 Uhr / Ergebnis: 6:0 / 5. Qualispiel

Auch in dieser Höhe ein hochverdienter Sieg. Ebenso wie gegen Waldenrath/Straeten kämpferisch hervorragend. Aber diesmal spielerisch eine Steigerung. Unser Gegner spielte wie erwartet sehr körperbetont. Darauf waren wir gut eingestellt und ließen uns auch nicht durch teilweise überharte Aktionen aus dem Konzept bringen. Der Schiri versuchte durch eine frühe Zeitstrafe und mehrere Gelbe Karten das Spiel zu beruhigen. Das gelang auch größtenteils. Wir führten zur Halbzeit durch ein Tor von Yannick und zwei Tore durch Jacques verdient mit 3:0. Das erwartete aufbäumen unseres Gegners nach der Pause konnten wir im Keim ersticken. Durch drei Tore durch Yannick konnten wir das Ergebnis noch weiter ausbauen. Wir ließen sogar noch gute Chancen aus. Durch diesen Sieg beendeten wir die, sicherlich nicht leichte, Gruppe Verlustpunkt frei und nur mit einem Gegentor. Zum jetzigen Zeitpunkt kann man sagen das wir nahtlos an die Kreismeistersaison anknüpfen. Da wir aber in einigen Spielen noch Luft nach oben hatten sind wir alle gespannt wie weit der Weg in diesem Jahr gehen kann.

 

Waldenrath/Straeten – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 24.09.16 / 14:00 Uhr / Ergebnis: 0:3 / 4. Qualispiel

Ein hart umkämpftes Spiel von der 1 bis zur 80 Minute. Kämpferisch eine Topleistung. Defensiv ließen wir gar nichts zu. Die Viererkette und die zwei Sechser nahmen die Offensivkräfte unseres Gastgebers fast komplett aus dem Spiel. Der Frust unseres Gegners durch unsere gute Abwehrarbeit entlud sich dann auch in ein paar harten Aktionen. Offensiv fehlte uns ein wenig der letzte Kick. Es gab aber auch wenig Raum zum kombinieren da unser Gegner schon sehr tief stand wenn wir in Ballbesitz waren. Dann gelang uns in der ersten Halbzeit doch noch das verdiente 1:0 durch Oliver. Am Spielverlauf änderte sich in der zweiten Halbzeit nichts. Nach einer Ecke erzielte Jacques das 2:0. Unser Gegner versuchte jetzt offensiver zu agieren was uns dann mehr Raum gab. Wir kamen jetzt zu einigen Chancen die wir aber nicht nutzen konnten. Ein verschossener Elfmeter gehörte auch dazu. In der Schlussminute erzielte Oliver noch das 3:0. Ein hochverdienter Sieg. Kämpferisch ein 1+. Spielerisch haben wir noch Luft nach oben. Glückwunsch Jungs.

 

 

SG Birgd./Langb.-Schierw./Breb. – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 17.09.16 / 16:00 Uhr / Ergebnis: 0:5 / 3. Qualispiel

Ein klares Ergebnis was dem Spielverlauf entspricht. Wir drückten von Anfang an den Gegner in seine eigene Hälfte. Leider fehlte uns die letzte Konsequenz vor dem Tor um früher in Führung zu gehen. Ebenso tat der sehr gute Heimtorwart ein übriges dazu um unsere Führung zu verhindern. So dauerte es ca. eine halbe Stunde um dann mit einem Doppelschlag durch Jan und Yannick in Führung zu gehen. Ebenfalls fehlte uns gerade im Angriffspressing in der ersten Halbzeit der letzte Wille den Ball schnell zu erobern. Nach der Pause sorgte Jacques mit einem Hattrick für das Endergebnis. Es ergaben sich noch ein paar gute Chancen die wir jedoch nicht nutzen konnten. In den letzten 20 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin. In den nächsten zwei Spielen werden wir uns steigern müssen um diese erfolgreich gestalten zu können.

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – Union Würm/Lindern / 11.09.16 / 10:45 Uhr / Ergebnis: 4:1 / 2. Qualispiel

Leider begann unser Spiel genau wie das gegen Teveren. Unkonzentriert und weit weg vom großen Einsatzwillen. Eine katastrophale erste Halbzeit in der wir durch Oliver glücklich in Führung gingen. Postwendend bekamen wir natürlich den Ausgleich. Nach der Halbzeit wurde es dann zumindest vom Einsatz her besser. Auch wurde der ein oder andere Spielzug sauberer gespielt. Durch Steven kamen wir zum 2:1 und nach einem Elfmeter erzielte Yannick im nachsetzen das 3:1. In der Schlussphase erzielte Jacques nach einer schönen Kombination das 4:1. Sehr negativ war die überzogene Härte der Gästespieler, was sich in 3 gelben und 1 roten Karte niederschlug. 2 Tätlichkeiten gegen Luca wurden leider nicht geahndet. So das dieses Spiel hektisch und aufgeladen zu Ende ging. Trotz der nicht überzeugenden Vorstellung ein verdienter Sieg.

 

 

Germania Teveren – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 08.09.16 / 18:30 Uhr / Ergebnis: 6:4 n.E. / 2. Pokalrunde

Unser Spiel in der ersten Halbzeit war gelinde gesagt unterirdisch. Fehlpass reihte sich an Fehlpass. Leider ließ auch der Einsatz zu wünschen übrig. Trotzdem hatten wir ein Übergewicht im Spiel. Leider konnten wir unseren sehr tief stehenden Gegner nicht überwinden. Teveren spielte in einer 1-5-3-2 Aufstellung. Die zwei Spitzen waren sehr schnell und wurden immer wieder mit langen Bällen eingesetzt. Das 1:0 für Teveren war die fast logische Folge. In der zweiten Halbzeit kamen wir dann besser ins Spiel und kamen durch einen schönen Freistoß von Luca zum Ausgleich. Unser Übergewicht wurde immer größer aber wir konnten unsere Chancen nicht nutzen. Es kam zur Verlängerung. In dieser ging unser Ballbesitz Richtung 80 bis 90 %. Teveren schlug die Bälle nur noch weg. Aber die Chancen konnten wir auch in diesen 2×10 Minuten nicht nutzen. Und so kam es wie es kommen musste: Ausgeschieden beim Elfmeterschießen! Leider und Unnötig !!

 

 

SC Myhl 2 – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 03.09.16 / 14:45 Uhr / Ergebnis: 0:12 / 1. Qualispiel

Das Spiel war so klar wie das Ergebnis dies aussagt. Die Zeichen standen sehr früh auf Sieg. Gerade in der ersten Halbzeit führten ein paar schöne Kombinationen zu sehr guten Chancen von denen dann auch einige genutzt wurden. Ohne dem Gegner zu nahe treten zu wollen war das Spiel praktisch nach 20 Minuten entschieden. Von beiden Seiten wurde das Spiel jedoch fair und seriös über die nächsten 60 Minuten gebracht.

 

 

SSV Blau Weiss Kirchhoven – FSV Geilenkirchen / 29.8.16 / 18:30 Uhr / Ergebnis: 4:1 / 1. Pokalrunde

Ein erfolgreiches Spiel gegen einen guten Gegner. Wie gewohnt übernahmen wir schnell die Spielkontrolle. Konnten aber trotz hohen Ballbesitzes unser Spiel nicht wirklich konsequent durchsetzen. Unser Gegner war kämpferisch und läuferisch sehr gut eingestellt. Wir kamen jedoch nach einiger Zeit endlich zu einigen Chancen. Eine davon nutzte Jacques dann endlich zur Führung. Nach der Pause erzielte Luca nach einer schönen Kombination mit anschließender sehenswerten Einzelleistung das 2:0. Das 3:0 erzielte nach einem zielstrebig vorgetragenem Konter erneut Jacques. Durch eine Unachtsamkeit mussten wir das 3:1 hinnehmen. Durch einem schulmäßigen Kopfball erzielte Merten das 4:1. Es gab durch ein paar schöne Spielzüge noch ein paar sehr gute Chancen die wir leider nicht nutzen konnten. Läuferisch und kämpferisch verlangte uns der Gegner alles ab. Da unsere Mannschaft aber dagegen halten konnte, setzten sich dann unsere technischen und spielerischen Vorteile durch. Trotz des Erfolges müssen wir einige Unkonzentriertheiten im Spielaufbau abstellen. Auch das verschieben der einzelnen Mannschaftsteile müssen wir verbessern. Aber trotz einiger Verbesserungsmöglichkeiten ein gelungener Start in die Pflichtspiele.

 

 

Rot Weiß Hockstein – SSV Blau Weiss Kirchhoven / 27.8.16 / 14:00 Uhr / Ergebnis: 2:3

Ein ausgeglichenes Spiel in dem ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen wäre. Alle Spieler litten schon unter den sehr hohen Temperaturen, was mit fortschreitender Spielzeit immer deutlicher wurde. Unsere Mannschaft begann gut, lies den Ball laufen und kontrollierte das Spiel ohne jedoch richtig torgefährlich zu werden. Das änderte sich leider nach ca. 15 Minuten. Das Spiel wurde immer zerfahrener und es schlichen sich immer mehr Abspiel- und Stellungsfehler ein. Leider konnten wir dies auch nicht mehr abstellen. Im großem und ganzem ein typisches Vorbereitungsspiel mit einem glücklichen Ende für uns..